Symbol für Hörsinn-Übehack

Zoom-Übehack

Manchmal üben wir zu detailverliebt, manchmal fehlt uns die Konzentration, um Details zu erarbeiten. Das fällt uns dann spätestens im Ernstfall auf die Füße.

Mit dem Zoom-Übehack bringst Du alles unter einen Hut: Detailarbeit, große musikalische Zusammenhänge und die Konzertvorbereitung. Du lernst Dich perfekt für den Ernstfall vorzubereiten und hast gleichzeitig mehr Abwechslung und Zufriedenheit beim Üben. Dafür stelle ich Dir 3 Übe-Modi vor, zwischen denen Du rein- und rauszoomen kannst, um mit Deinen Lieblingsstücken zu glänzen.

In welcher Situation ist dieser Hack ideal?

  • Wenn Du das Gefühl hast Dich gerne in Details zu verlieren.
  • Wenn Du Dir mehr Überblick beim Musizieren und längere musikalische Phrasen wünschst.
  • Wenn Du bei Konzerten gerne besser Deine Leistung abrufen möchtest.

Was machst Du? Was probierst Du?

Du lernst drei Modi beim Üben kennen und wie Du zwischen ihnen hin- und her-, rein- und rauszoomen kannst.

Wozu führt das?

Du findest eine Balance zwischen Detailarbeit, größeren Zusammenhängen und einem Konzertmodus.

So integrierst Du den Zoom-Hack:

  1. Beginne mit der Detailarbeit. Auf dieser Ebene erarbeitest Du Dir zum Beispiel eine komplizierte Stelle sicher & sauber. 
  2. Anschließend integrierst Du diese Stelle in einen größeren musikalischen Zusammenhang. Du kannst es Dir so vorstellen, als wenn Du ein Wort nun wieder in den Satz einfügst. 
  3. Begibst Du Dich in den Konzertmodus. Hier übst Du nun im Moment zu bleiben, den Fokus zu halten und einen Fluss zu kreieren. Du möchtest nicht mehr an Einzelheiten denken, sondern in die Musik abtauchen. 
zitat-wenn-du-zuhörst-lernst-du-vielleicht-etwas-neues

Hol Dir jetzt die neusten Übehacks direkt in Dein Postfach!


.