Übetipp: Langsam üben.

“Langsam üben”

Einer der häufig genanntesten Übetipps, oder?

Was steckt hinter dem Übertipp & wie profitierst Du maximal von ihm?

Denn eins darf ich Dir schon jetzt verraten: Allein das Tempo herunterzufahren, hilft oft noch nicht.

Worauf es wirklich ankommt und was Du besser vermeiden solltest. Das erfährst Du im folgenden Artikel. 

Warum wollen wir langsam üben?

Wenn wir langsam spielen haben wir mehr Kontrolle über unser Spiel. Damit möchten wir Fehler vermeiden und können uns besser auf Details kontrollieren.

Was Du nicht machen solltest? 

Einfach nur langsamer spielen und im Zufallsmodus üben d.h. darauf hoffen, dass wenn Du in einer niedrigeren Geschwindigkeit übst die Stelle schon klappen wird.

Worauf kommt es beim langsam Üben wirklich an?

Das Potential des langsamen Übens entfaltet sich erst vollständig, wenn wir gleichzeitig mit einem höheren Bewusstsein für Körper, Geist und Instrument spielen. Dass wir aktiv dabei bleiben.

Das bedeutet ganz konkret, dass Du beim langsamen Spielen zum Beispiel in Dich hineinfühlst, wo sich dieser schnelle Lauf noch unbequem anfühlt oder Dich immer wieder neugierig fragst: Warum funktioniert es noch nicht? Was könnte der Grund sein? Warum hat es diesmal geklappt? usw.

Was ist das Ziel?

Das Ziel ist, dass sich die Ausführungen auf dem Instrument „rund“ und gut anfühlen und dass Du über den Dingen stehst. Erst dann ist es Zeit das Tempo zu steigern und Du wirst automatisch keine oder nur noch wenig Fehler machen.

2 konkrete Beispiele

  • Bei 16-tel Läufen kannst Du in Einem erfassen. Sie fühlen sich wie aus einem Guss an. Du konzentrierst Dich nicht auf einzelne Noten, was zu Spannungen und einem verminderten Spielfluss führt. 
  • Dynamikwechsel sind in den Spielfluss integriert und keine einzelnen Aktionen, die mehr Aufmerksamkeit benötigen.

Welche Übehacks Dir jetzt helfen:

Um Dein Körperbewusstsein beim Üben zu trainieren, eignet sich der Spürsinn-Hack ganz besonders. Außerdem kannst Du Deinen Körper über den Shake it-Hack perfekt auf den Spielfluss vorbereiten.

Spürsinn-Übehack

Shake it-Übehack

grüner tanzender Mensch

Konntest Du etwas für Dich mitnehmen und hattest vielleicht eine tolle Erkenntnis. Ich freue mich wahnsinnig hier von Dir zu hören!

Music on!

Deine

Melina