dartscheibe mit pfeil symbol

Übeort-Hack

Wie eine Studie vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO [1] zeigt, kann unsere Umgebung die eigene Konzentrationsfähigkeit und kreative Prozesse unterstützen.

Hast Du Dir schon einmal überlegt, wie Du Dein Musikzimmer oder Überaum gestaltest, damit Du Dich dort wohlfühlst, gerne bist und es Dir leicht fällt konzentriert zu üben?

Weißt Du, was Dir ganz persönlich hilft fokussiert zu bleiben und welche Dinge Dich momentan eventuell noch behindern?

Genau darum geht es bei dem Übeort-Hack. Du schaust Dir Deinen Ort oder die Orte zum Üben genauer an und nimmst anschließend kleinere oder größere Veränderungen vor, die Dich Deinem optimalen Übeerlebnis näher bringen.

gänseblümchen in den händen-ich möchte jetzt üben, obwohl

In welcher Situation ist dieser Hack ideal?

  • Wenn Du Dein Musikzimmer oder Deinen Überaum so gestalten möchtest, dass er Dir hilft produktiv & konzentriert zu sein.
  • Wenn Du Dir mehr Fokus und Ruhe beim Üben suchst.

Was machst Du? Was probierst Du?

Du schaust Dir Deinen Übeort unter bestimmten Kriterien an, um ihn für Dein Üben zu optimieren.

Wozu führt das?

Deine Umgebung hat eine enorme Auswirkung darauf, wie gut und wie gerne Du musizierst. Mit kleinen Veränderungen kannst Du hier schon viel bewirken, Deine Konzentration und Kreativität steigern.

So integrierst Du den Übeort-Hack:

  1. Denke an Dein Musikzimmer, an den Ort oder die Orte, an denen Du gerade hauptsächlich übst.
  2. Welche Emotionen weckt dieser Ort, diese Orte in Dir? Fühlst Du Dich dort wohl, fühlst Du Dich allein, abgeschieden, unwohl…?
  3. Was könntest Du verändern, damit der Ort Dich beim Üben unterstützt? Hole Dir dazu gern Inspiration bei meinem Blogartikel: 8 Tipps für Dein Musikzimmer aka Überaum, damit Du richtig produktiv & konzentriert bist.
  4. Nimm die ersten Veränderung vor und schaue, was nun besser, leichter oder zum ersten Mal geht.

Hol Dir jetzt die neusten Übehacks direkt in Dein Postfach!

.